Online Sprechstunde mit Arzt am Laptop
Orthopädische Sprechstunde online

Beratungsdienst für orthopädische Einschätzungen per Video oder Telefon

Erfahrene deutsche Ärzte
Krankschreibung & Rezept erhalten
Für privat und gesetzlich Versicherte
Ihre Vorteile
Anmelden, buchen, fertig

Nutzen Sie unseren Service bequem von Ihrem PC, Laptop oder dem Browser auf Ihrem Mobiltelefon. Sie benötigen keine zusätzliche App oder Software.

Moderne Sicherheitstechnik

Das Gespräch ist Ende-zu-Ende verschlüsselt und läuft nicht über einen zentralen Server, sondern nur zwischen Arzt und Patient.

Erstattungsfähig

Die ärztliche Beratung wird nach GOÄ oder EBM in Rechnung gestellt und kann durch private und gesetzliche Krankenversicherungen abgerechnet werden.

Wie funktioniert das?

Wunschtermin wählen

Buchen Sie via Online-Formular einen für Sie passenden Termin.

Sprechstunde wählen

Wählen Sie flexibel zwischen Telefon- oder Videosprechstunde.

Ärztliche Einschätzung

Sie erhalten eine ärztliche Einschätzung und Diagnose, bei Bedarf werden ein Rezept und eine Krankschreibung ausgestellt.

Rezept, AU & Rechnung

Rezept, AU, sowie die für Erstattung benötigte Rechnung finden Sie geschützt und bequem im Kundenkonto.

Fernarzt Magazin: Stadt, Land, Telemedizin. Junge Frau hat Sprechstunde online am Tablet mit Ärztin.
Sie möchten orthopädischen Rat?

Ärztliche Einschätzung, Rezeptausstellung & Krankschreibung per Video- oder Telefon-Sprechstunde.

Unsere ärztlichen und medizinischen Berater

Unsere erfahrenen Ärzte, Mediziner und medizinischer Beirat ermöglichen Ihnen einen schnellen, sicheren und diskreten Behandlungsablauf für Rezepte & ärztliche Beratung wann und wo es Ihnen passt.

bildliche Darstellung
Dr. Tamara Wald
Medical Advisor
bildliche Darstellung
Dr. Hugo Santos Garcia
Partnerarzt
bildliche Darstellung
Karoline Kulke
Medizinischer Beirat
bildliche Darstellung
Dr. med. Manfred Wagner
Medizinischer Beirat
bildliche Darstellung
Dr. Gerd Jansen
Medizinscher Beirat
bildliche Darstellung
Dr. Manfred Hechler
Partnerarzt

Was macht ein Orthopäde?

Fachärzte und Fachärztinnen für Orthopädie und Unfallchirurgie sind auf die Diagnose, Behandlung und Prävention von Erkrankungen der Knochen, Bänder, Gelenke, Muskeln und Sehnen spezialisiert. Die Erkrankungen können chronisch oder durch ein akutes Trauma, wie einen Unfall oder eine Sportverletzung, hervorgerufen sein.

Typische orthopädische Beschwerden sind:
  • Knochenbrüche
  • Sportverletzungen
  • Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Arthrosen
  • Knochentumore
  • Handverletzungen
  • Hüftdysplasie
  • Osteoporose
  • orthopädische Traumata
  • Arthritis und vieles mehr

Wann sollte man einen Orthopäden konsultieren?

Sie können einen Orthopäden bzw. eine Orthopädin zu Verletzungen oder Problemen an Hüfte, Knie, Knöchel, Schulter, Ellbogen, Hand und Wirbelsäule befragen.

Sowohl bei akuten als auch bei chronischen Beschwerden sollte orthopädischer Rat eingeholt werden, da eine Selbstmedikation mit Schmerzmitteln oft kontraproduktiv oder sogar schädlich sein kann. Bei Fernarzt können Sie in der orthopädischen Online-Sprechstunde jederzeit und überall einen Orthopäden bzw. Unfallchirurgen konsultieren und Fragen zu Ihren gesundheitlichen Problemen stellen und gegebenenfalls ein Rezept basierend auf Ihrer Diagnose erhalten.

Rückenschmerzen werden in Nackenschmerzen, Schmerzen im mittleren Rücken und Schmerzen im unteren Rücken unterteilt. Rückenschmerzen treten aus mehreren Gründen auf, darunter Rückenverletzungen durch Sport und Unfälle, langes Sitzen und Bewegungsmangel. Häufige Diagnosen sind ein Bandscheibenvorfall, Muskelverspannungen und Osteoporose. Wenn Rückenschmerzen länger als einige Tage anhalten, ist es ratsam, einen Orthopäden bzw. eine Orthopädin zur weiteren Diagnose und Behandlung aufzusuchen.

Das Schultergelenk ist ein Kugelgelenk. Schulterbeschwerden, die Schmerzen verursachen, sind u. a. Omarthose (Arthrose des Schultergelenks), Impingment-Syndrom (Einklemmung von Sehnen oder Muskeln), Frozen Shoulder (Schultersteifheit) oder Verletzungen der Rotatorenmanschette. Schmerzen, die von diesen Bereichen ausgehen, können das Ergebnis einer Verletzung, Ermüdung durch Überanstrengung oder chronischen Entzündungen sein.

Ellenbogenschmerzen können auf eine Fraktur oder Luxation zurückzuführen sein. Weitere mögliche Ursachen sind Sehnen- oder Nervenschäden. Nervenverletzungen verursachen brennende Schmerzen, welche sich bei Unterarmbewegungen verschlimmern und zu Taubheitsgefühlen in der Hand führen können. Häufige Diagnosen bei Ellenbogenschmerzen sind – neben Knochenbrüchen und VerrenkungenSchleimbeutelentzündungen, Tennis- oder Golfarm, Arthrose und rheumatische Erkrankungen.

Handgelenkschmerzen können durch Verstauchungen bzw. Verletzungen verursacht werden. Chronische Schmerzen im Handgelenk können u. a. auf ein Karpaltunnelsyndrom, Sehnenscheidenentzündungen, Ganglien (Überbeine), Arthrose oder Arthritis zurückgeführt werden. Die Diagnose ist schwierig, da viele Faktoren zu Schmerzen im Handgelenk beitragen können, aber sie ist für die richtige Behandlung unerlässlich. Häufige Risikofaktoren für Handgelenkschmerzen sind wiederkehrende monotone Bewegungen, bestimmte Sportarten sowie auch die Einnahme einiger Medikamente.

Die Hauptfunktion des Hüftgelenks besteht darin, das Körpergewicht zu tragen. Schmerzen im Hüftbereich können auf Nervenstörungen, Arthrose, infektiöse, traumabedingte und genetische Ursachen zurückzuführen sein. Hüftschmerzen können nur richtig behandelt werden, wenn die Ursache verstanden wird, deshalb sind eine ausführliche Anamnese und körperliche Untersuchungen notwendig, um die Ursache von Hüftschmerzen zu diagnostizieren.

Das Knie ist das größte Gelenk im menschlichen Körper und der am häufigsten schmerzende Bereich beim Altern. Dies liegt insbesondere daran, dass die Knie beim Gehen oder Laufen die meiste Arbeit verrichten. Häufige Diagnosen bei Knieschmerzen sind Meniskusschäden, Schleimbeutelentzündungen, Bänderverletzungen, Arthrose und rheumatoide Arthritis.

Das am häufigsten verletzte Gelenk ist das Sprunggelenk. Gerade bei sportlichen Aktivitäten ist dieses Gelenk hohen Belastungen ausgesetzt, welchen es nicht immer standhalten kann. Dabei kommt es häufig zu Bänderüberdehnungen, Bänderrissen oder Knochenbrüchen. Weitere häufige Gründe für Schmerzen im Sprunggelenk sind Arthrose, Arthritis oder Knochenschwund (Osteochondrosis dissecans).

Sie haben Fragen?